Villa d’Este

Piazza Trento, 5
00019 Tivoli (RM)


Kontakte:
Büros und Verwaltung:
tel: +39 0774768082
email: va-ve@beniculturali.it

Villa d’Este

2001 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, stellt die Villa mit ihrer beeindruckenden Konzentration von Brunnen, Nymphäen, Grotten, Wasserspielen und der Wasserorgel ein Meisterwerk der italienischen Gartenkunst dar.

Kardinal Ippolito II. d’Este ließ hier, enttäuscht, weil er nicht zum Papst gewählt worden war, den Glanz der Höfe von Ferrara, Rom und Fointanebleau wiederaufleben und erweckte die Pracht der Villa Adriana zu neuem Leben. Als er 1550 Stadthalter von Tivoli wurde, spielte er sofort mit der Idee, am abschüssigen Hang des Valle gaudente einen Garten anzulegen, aber erst nach 1560 wurde das architektonische und ikonologische Programm der Villa geklärt.

Den Entwurf fertigte der Maler, Archäologe und Architekt Pirro Ligorio und der Hofarchitekt Alberto Galvani setzte ihn um. Der Palast wurde von den Protagonisten des späten römischen Manierismus dekoriert. Die Arbeiten an der Villa waren fast vollendet, als Ippolito d’Este 1572 starb. Auf weitere Bauarbeiten im 17. Jahrhundert folgte eine Periode des Verfalls, bis Kardinal Gustav Adolf von Hohenlohe den Glanz der Anlage wiederaufleben ließ und auch der Musiker Ferenc Liszt (1811-1886) in der Villa zu Gast war.

Nachdem die Villa Eigentum des italienischen Staates geworden war, wurde sie zwischen den 1920er und 1930er Jahren restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

8.30 – 19.45 Uhr (die Kasse schließt um 18.45 Uhr)

Montags ab 14.00 Uhr geöffnet

Vom 4. Oktober 2021 bis 26. März 2022 garantiert das Projekt ROSSO DI SERA dem Besucher eine ermäßigte Eintrittskarte nach der täglichen Kassenschlusszeit im Referenzzeitraum, unbeschadet der in der Eintrittsordnung für italienische Kulturstätten vorgesehenen Vergünstigungen, auf der MiC-Website verfügbar. Der Besuch beinhaltet den Ausschluss des unbeleuchteten Gartens, aber es ist möglich, den Kreuzgang, einige Räume des Palastes und die Grand Avenue mit einem Panoramablick auf den Sonnenuntergang vom Arc de Triomphe zu bewundern. Der Ausgang befindet sich auf der Piazza Trento.

vom 4. bis 30. Oktober 2021

8.30 – 19.45 Uhr
bis 18.30 Uhr Ausgang vom Tor der Piazza Campitelli
17.30 Uhr – Ausgabe des letzten Tickets zum vollen Preis
18.00 Uhr – Rot am Abend – 1. Halbpreisticket plus Ausstellungszuschlag falls vorhanden
18.45 Uhr – Ausgabe des letzten roten Tickets am Abend
19.45 Uhr – Ausfahrt Piazza Trento

vom 31. Oktober 2021 bis 31. Januar 2022
8.30 – 19.45 Uhr
bis 17.00 Uhr Ausgang vom Tor der Piazza Campitelli
16.00 Uhr – Ausgabe des letzten Tickets zum vollen Preis
16.30 Uhr – Rot am Abend – Halber Preis zzgl. Ausstellungszuschlag falls vorhanden
18.45 Uhr – Ausgabe des letzten roten Tickets am Abend
19.45 Uhr – Ausfahrt Piazza Trento

vom 1. bis 28. Februar 2022
8.30 – 19.45 Uhr
bis 17.30 Uhr Ausgang vom Tor der Piazza Campitelli
16.30 Uhr – Ausgabe des letzten Tickets zum vollen Preis
17.00 Uhr – Rot am Abend – Halber Preis zzgl. Ausstellungszuschlag falls vorhanden
18.45 Uhr – Ausgabe des letzten Rosso di Sera-Tickets
19.45 Uhr – Ausfahrt Piazza Trento

vom 1. bis 26. März 2022
8.30 – 19.45 Uhr
bis 18.30 Uhr Ausgang vom Tor der Piazza Campitelli
17.30 Uhr – Ausgabe des letzten Tickets zum vollen Preis
18.00 Uhr – Rot am Abend – Halber Preis zzgl. Ausstellungszuschlag falls vorhanden
18.45 Uhr – Ausgabe des letzten roten Tickets am Abend.
19.45 Uhr – Ausfahrt Piazza Trento

Ruhetage: Montagmorgen, 1. Januar und 25. Dezember, außer bei besonderen Projektöffnungen, die auf dieser Website gemeldet werden.

PREISE UND ONLINE-TICKETS

Ab dem 6. August 2021 ist für den Zugang zur site ein Green Pass erforderlich

 

Ticketschalter Villa d’Este
Piazza Trento, 5
00019 Tivoli (RM)
email: prenotazioni@coopculture.it
telefono: +39 0774332920; +39 06 39967900 (call center)


Wie von der Generaldirektion der Museen empfohlen „informieren wir Sie hiermit, dass sich dieses Institut in Erwartung des Abschlusses der vorgesehenen Verfahren zur Überwindung des gegenwärtigen Mitarbeitermangels und der sich daraus ergebenden Personaleinstellungen verpflichtet, dem Publikum eine möglichst lange Besuchszeit anzubieten, die den Kriterien zur Öffnung für das Publikum, der Aufsicht und der Sicherheit der staatlichen Museen und Kulturstätten entspricht, die im Ministerialerlass vom 30. Juni 2016 vorgesehen sind.


www.coopculture.it

tel. +39 06 39967900

  • Die hydraulische Orgel des Orgelbrunnens wird täglich ab 10.30 Uhr alle zwei Stunden aktiviert.
  • Einige Bereiche der Villa können aufgrund von Restaurierung geschlossen sein; für Informationen wenden Sie sich bitte an den Ticketschalter. In den Bereichen, die mit Gefahrenschildern gekennzeichnet sind, wird um besondere Vorsicht gebeten.
  • Im Falle von Regenfällen und dem damit verbundenen Anschwellen des Flusses Aniene könnte die Wasserversorgung für die Brunnen der Villa einige Tage lang vorübergehend unterbrochen werden.
  • Sie können Audioguides (auf Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch) ausleihen, um die Villa und den Garten zu besichtigen. Diese können am Eingang zum Preis von € 4 erhalten werden. (aus Sicherheitsgründen eingestellt_Covid-19)
  • Im Inneren der Villabefinden sich auch zwei Bookshops, ein Multimediaraum, der dem Publikum zur Verfügung steht, und ein Vorführraum, in dem ununterbrochen ein einleitender Film für den Besuch der Villa d’Este in vier Sprachen wiedergegeben wird.

www.coopculture.it

tel. +39 06 39967900

Die Villae stellen aus architektonischer, archäologischer, historischer und naturalistischer Sicht ein unschätzbares Gut dar.  Ihre Pflege ist unerlässlich, um ihre Schönheit und Integrität zu bewahren. Wir brauchen daher die Zusammenarbeit aller, um sicherzustellen, dass dieses kostbare und zerbrechliche Erbe seine Pracht bewahrt und uns weiterhin seine jahrhundertealte Geschichte erzählen kann.

Die Villae sind unterschiedliche und vielgestaltige Stätten, aber Ausdruck ein und desselben Kulturerbes und einer einheitlichen Verwaltung.  Aus diesem Grund haben wir für Sie eine allgemeine und einheitliche Besucherordnung für eine bewusste und respektvolle Nutzung der besuchten Orte ausgearbeitet, die aufgrund der Besonderheiten jedes einzelnen leicht angepasst werden kann.

Mit dem Auto

Von Rom: Autobahn A24 bis Ausfahrt Tivoli, auf der Straße Maremmana Inferiore bis zur Kreuzung mit der Via Tiburtina weiterfahren. Bis zum Zentrum von Tivoli fahren. Alternativ können Sie direkt die Via Tiburtina nehmen.

 

Von L’Aquila: Die Autobahn A24 bis Ausfahrt Castel Madama nehmen, dann auf die Via Empolitana und die Via Acquaregna fahren und den Straßenschildern in Richtung Stadtzentrum folgen.   Achten Sie bitte auf die verkehrsberuhigten Zonen.

 

Parkplätze: Parkhaus unterhalb der Rocca Pia wenige hundert Meter von der Villa d'Este entfernt, oder alternativ Parkplatz auf der Piazza Garibaldi (beide gebührenpflichtig).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem BUS aus Rom: U-Bahn „Metro B“ bis Haltestelle Ponte Mammolo, dann den Bus Co.Tra.L. Via Prenestina oder Via Tiburtina oder über die Autobahn (besser) nach Tivoli nehmen. An der Haltestelle Largo delle Nazioni Unite (in der Nähe der Piazza Garibaldi) aussteigen und eine kurze Strecke zu Fuß weitergehen.

 

Mit der BAHN von Stazione Termini oder Stazione Tiburtina bis zum Bahnhof Tivoli. Zu Fuß weitergehen und den Straßenschildern zur Villa d'Este folgen.